dfb

Shitstorm-Generator: Der DFB freut sich über Siege unterm Hakenkreuz

Dieser Tweet, vom DFB vor drei Stunden rausgehauen, wird dem Deutschen Fußballbund noch viel Freude bereite, schätze ich mal.

Der Leitsatz “irgendwas mit Hitler klickt immer” kann auch auf Twitter übertragen werden. Genau wie der Leitsatz “Content-controlling hört nicht bei Twitter auf”. Oder der: “Die eigene Nazi-Vergangenheit immer kritisch beleuchten”. Oder “Wenn irgendwo Hakenkreuze zu sehen sind, dann besser nicht posten”. Ich mein echt – wahrscheinlich hat der Azubi des Twitter-Azubis beim DFB sich nix dabei gedacht, 100 Siege heil, das ist ja mal ne schöne Zahl, raus damit. Und das Hakenkreuz da auf der Brust, naja, das ist ja auch schon alles ganz schön lange her. So, durch den sich jetzt abzeichnenden Shitstorm muss der DFB jetzt aber leider durch. Ich finde es ehrlich gesagt immer faszinierend, wie so große Institutionen oft so wenig mitdenken.

Immerhin ist der DFB konsequent: Wenn schon in den Fleischwolf greifen, dann auch bitte mit beiden Händen. Der Shitstorm darf international werden, hier die Version auf englisch.

Edit: offenbar ist beim DFB jetzt jemand aufgewacht. Die Tweets wurden gelöscht. So sah das ganze aus:

dfb

 

 

.

 

 

 

 

 

Oder in voller Pracht:

B3C_I-bCcAANyER.jpg-large

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>